Snooker spielregeln

snooker spielregeln

Die wichtigsten Regeln für Einsteiger. Snooker wird mit 15 roten Objektkugeln, die nicht nummeriert sind, sechs bunten Kugeln und der. Ein Foul ist jeder Verstoß gegen diese Regeln. Gesnookert. Der Spielball ist gesnookert, wenn ein direkter Stoß in gerader Linie auf jeden Ball On von. BESCHREIBUNG. Gespielt wird auf einem Snookertisch von zwei Einzelspielern oder vier Spielern im Doppel. Beim Snooker kommt es neben dem Versenken.

Video

9 Ball - komplett gelocht - MIT Erklärung & Analyse Pool Billard Training

Snooker spielregeln - Schöne Online

MO - MI Davis gewann dieses Turnier und alle weiteren Weltmeisterschaften, bis er nach nicht mehr teilnahm. Ist das der Fall, ist der Frame das Spiel beziehungsweise der Satz beendet. Abschnitt Snooker in Deutschland. Insgesamt ergibt dieses also ein 21er Break. Der erste Ball des Dreiecks der roten Bälle liegt unmittelbar dahinter, und zwar so nah wie möglich an dem pinkfarbenen, ohne diesen aber tatsächlich zu berühren. Zahlung mit lastschrift die Ranglistenturniere sind nur die führenden Spieler der Weltrangliste gesetzt, alle weiteren Spieler müssen sich — je nach Ranglistenposition — in einer oder mehreren Runden für das Teilnehmerfeld qualifizieren. Sobald alle roten Bälle die Spielfläche verlassen Tasche oder vom Tisch gesprungen haben, müssen die Spieler die farbigen Bälle in aufsteigender Wertigkeit von gelb nach schwarz nacheinander versenken. Die Profi-Queues sind überwiegend Spezialanfertigungen, Spitzenspieler benutzen ihr Queue nach Möglichkeit ein Leben lang. In diesem Fall gilt:

0 thoughts on “Snooker spielregeln

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *